Loading...
Osteopathie 2018-02-21T14:42:17+01:00

Kontaktieren Sie uns!

CLICK!

Osteopathie

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche, naturheilkundliche, manuelle Heilmethode, die alle Gewebe des Körpers in ihrer wechselseitigen Abhängigkeit und ihrem Zusammenwirken begreift. Ausgangspunkt für die Osteopathie ist die Annahme einer Fähigkeit zur Selbstregulation des Menschen und ein vorhandenes Heilungspotential.

Die Osteopathie arbeitet mit drei Hauptsystemen, die sich in permanenter Wechselwirkung zueinander befinden.

Parietales System:

Hierbei handelt es sich um den gesamten Halteapparat des Menschen – Muskeln, Sehnen, Gelenke, Knochen etc.

Alles, was auf diesen Bereich einwirkt wie z.B. Entzündungen, Traumata, Blockierungen und vieles mehr, besitzt Relevanz für das Funktionieren dieses Systems.

Viscerales System:

Es wird gebildet von allen Organen die in Brustkorb, Bauchraum und Becken enthalten sind. Das reibungslose Funktionieren ist essentiell für den Stoffwechsel des gesamten Körpers und damit auch direkt für das Wohlbefinden.

So können Dysfunktionen im gesamten Magen- Darm- Trakt, Herz- Kreislauf- System oder Urogenitaltrakt z.B. durch Entzündungen, Narben, Reizzustände etc. störend auf den Menschen wirken.

Cranio-Sacrales System:

Hierbei handelt es sich um die Gesamtheit des Nervensystems, welches u.a. über die Hirnhäute den Schädel (lat. Cranium) mit dem Kreuzbein (lat. Sacrum) verbindet.

Phänomene die sich auf dieses System zurückführen lassen sind mannigfaltig: Kopfschmerzen, Nasen- Nebenhöhlenprobleme, Kieferbeschwerden, Tinnitus, Nackenbeschwerden, Nervenschmerzen, Bandscheibensymptomatiken etc.

Es ist eine besondere Disziplin der Osteopathie, da sie sich als manuelle Medizin sehr detailliert mit der Anatomie des Schädels und dessen Behandlung befasst.

Konzept Osteopathie

Ich habe mich damals mit der Physiotherapie für die Arbeit für und mit dem Menschen entschieden. Jedoch merkte ich schnell, dass die Osteopathie mir mehr Möglichkeiten zur Entwicklung bietet.

Ein umfangreiches Wissen über die Anatomie und Physiologie des Körpers ist mit genauen und empathischen Arbeitsweisen kombiniert.

Meine Ausbildung zum Heilpraktiker ergänzt das Konzept mit Wissen über die klassische Medizin und festigt die Basis für einen interdiziplinären Austausch.

Ich habe diesen Weg gewählt, da er mir ermöglicht den Menschen mit allen Facetten wahrzunehmen, was die Grundlage einer ganzheitlichen Medizin ist.

Somit kann ich als Osteopath mit meinen Händen Sie behandeln und gleichzeitig ein Bindeglied zu anderen Disziplinen darstellen.

Die Osteopathie ist eine sehr hochwertige Therapieform, die sich mit anderen Konzepten wie der klassischen Medizin ergänzt. Ein ganzheitliches Konzept wie die Osteopathie wird umso wertvoller, je besser sie sich mit anderen Systemen verbindet. Nur so kann der wissenschaftliche Anspruch der Osteopathie erhalten und ausgebaut werden und unser gesamt- medizinisches Verständnis des Menschen in einem interdisziplinären Miteinander weiter reifen. Dies ist Therapie im Sinne des Patienten.

Die osteopathische Behandlung:

Am Anfang steht immer eine ausführliche Anamnese, in der ihr Motiv genau erarbeitet wird und ihre Symptome mit ihrer bisherigen medizinischen Geschichte abgeglichen werden. Meist ist es eine Vielzahl von Symptomen und Verkettungen, welche sich durch die Anamnese ergeben, die sie selbst nicht in Verbindung gebracht – oder schon als Normalität abgetan haben.

Der Anamnese folgt eine körperliche Untersuchung in der ich immer ihren gesamten Körper auf Dysfunktionen absuche um festzustellen, wo es „klemmt“. Danach folgt meist noch in der ersten Behandlung ein Lösen der festgestellten Dysfunktionen. In den darauffolgenden Sitzungen wird zunächst der Erfolg der vorangegangenen Behandlung überprüft und die Therapie weitergeführt.

Die Behandlungen dauern zwischen 50 und 60 Minuten, im Rahmen der Qualitätssicherung sollten sich im Regelfall nach ca. 2-4 Behandlungen Veränderungen der von ihnen benannten Symptome einstellen. Sollte dies nicht der Fall sein, so werden wir miteinander die weiteren notwendigen Schritte überlegen. Über dieses System wird sich bald schon ein kompetentes, interdisziplinäres Netzwerk in medizinischen Fragen gebildet haben.

Es ist mir ein Anliegen, dass Sie und ich gemeinsam ein Konzept erarbeiten, dass Sie nachvollziehen können und Ihnen Entscheidungskompetenz zuspricht.

Kosten Osteopathie

Rechnungen stelle ich nach der allgemeingültigen Gebührenordnung für Heilpraktiker.

Die Kosten pro Behandlung belaufen sich auf 70-80 Euro.

Grundsätzlich ist die Osteopathie keine Kassenleistung, jedoch werden von den Krankenkassen Anteile, stellenweise sogar der Gesamtbetrag, erstattet.

Private Krankenkassen oder Zusatzversicherungen übernehmen heilpraktische Leistungen je nach Tarif zu großen Teilen. Die meisten gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen Osteopathie, hierzu ist die Grundvoraussetzung, dass der gewählte Osteopath eine Verbandszugehörigkeit oder Zugangsberechtigung hat. Falls ihre Krankenkasse die Leistungen nicht übernimmt, so sind diese Privat zu tragen.

Grenzen

Die Osteopathie ist eine alternativmedizinische manuelle Therapie. Chronische oder Krebserkrankungen etc. gehören zunächst zur Abklärung in die Hände eines Facharztes! Es ist jedoch kein Ausschlusskriterium für die Osteopathie, da sie in Absprache mit den behandelnden Ärzten unterstützend angewandt werden kann.

Kontakt:

Catherine und Fabian Severin

Dollendorfer Straße 310

53639 Königswinter

Tel: 02244/9185688

info@osteopathie-severin.de

VDO

Mitglied im Verband Deutscher Osteopathen

Verband Deutscher Osteopathen

Mitglied im Verband Deutscher Osteopathen

http://www.osteopathie.de

Still Academy

28 Jahre Erfahrung & Qualität in Osteopathieausbildung

28 Jahre Erfahrung & Qualität in Osteopathieausbildung

28 Jahre Erfahrung & Qualität in Osteopathieausbildung

http://www.still-academy.de

Anfahrt

Ihr Anfahrt zu uns

So finden Sie uns

Fabian Severin

Catherine und Fabian Severin

Dollendorfer Str. 310

53639 Könisgswinter

Tel.: 02244/9185688

Catherine Severin